Auf dem Weg zur Umweltzeichen-Schule 2019 20

Wir als Lernwerkstatt für Kopf, Herz und Hand machen uns auf den Weg Umweltzeichen-Schule zu werden.

Das Österreichische Umweltzeichen für Schulen steht für einen zeitgemäßen bildungs- und umweltpolitischen Auftrag. Umweltzeichen-Schulen leisten einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung und damit zu einer lebenswerten Zukunft für alle. Als Ausbildungsstätte zukünftiger Generationen nehmen Umweltzeichen-Schulen ihre Verantwortung für eine soziale und umweltgerechte Entwicklung auf breiter Basis wahr.

Wir erfüllen jetzt schon viele Voraussetzungen und arbeiten daran, weiteren vorgegebenen Anforderungen zu entsprechen, die einer strengen Kontrolle unterliegen. Die Kriterien betreffen:

  • Umweltbildung und -pädagogik,
  • Förderung eines sozialen Schulklima,
  • Gesundheitsförderung
  • Aktive Mobilität, Schulweg und Verkehr
  • die Qualität der Ernährung,
  • Abfallvermeidung und -trennung,
  • den Umgang mit Energie und Wasser,
  • Außenraum, Ausstattung,
  • Beschaffung und Reinigung

Wir wollen schon den Kleinsten vorleben, dass ein achtsamer Umgang mit Rohstoffen nicht nur wichtig ist, sondern auch Spaß machen kann. (Produkten ein neues Leben schenken, aus Altem Neues entstehen lassen) Ein erfolgsversprechender Gegenentwurf zur Wegwerfgesellschaft nimmt so schon im Klassenzimmer seinen Ausgang.

Das von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Öko-Siegel wurde im Jahr 2002 auch für Schulen und Bildungseinrichtungen eingeführt. Es wird für jeweils vier Jahre vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und dem Bildungsministerium gemeinsam vergeben.

Weitere Infos unter: www.umweltzeichen.at

 

Mit diesen Leitsätzen erweitern wir unser Schulprofil

Die Kinder lernen ihre Umwelt als einzigartigen und schützenswerten Lebensraum kennen und werden durch Projekte zu verantwortungsvollem Handeln motiviert.


Wir achten auf physische, psychische, soziale und ökologische Gesundheit.

Zurück