Lesenacht und Wandertag im Mai 2022

Wir Lehrerinnen (Mireille Kepplinger & Christiana Weichselbaum) lösten im letzten Schuljahr, am 19. Mai 2022, ihr Versprechen ein und organisierten eine Übernachtung in der Schule. Diese konnte aufgrund der Coronabestimmungen nicht wie geplant in der zweiten oder dritten Klasse stattfinden. Als Begleitperson stellte sich auch Günther Kepplinger zur Verfügung. Außerdem wurde als Vorbereitung auf die Projekttage ein Wandertag für den nächsten Tag geplant und durchgeführt.

Die Buben bauten ihr Nachtlager in der 4c Klasse und die Mädchen richteten es sich gemütlich im Religionsraum ein. Im Garten wurde gespielt und die Jause verspeist. In den frühen Abendstunden machten wir uns – mit Stirnlampen bewaffnet - zur Abend- & Nachtwanderung auf. Da wir kurz davor von den Bienen gelernt hatten, hielten wir bei Familie Gutenbrunner an und Silvia Gutenbrunner erzählte uns von ihren eigenen Bienenstöcken.Der Weg durch das Waldstück wurde zur Herausforderung und die Kinder konnten sich selbst unter Beweis stellen. Wieder in der Schule angekommen besuchten wir noch den Bunker, wo unser „Oskar“ (Skelett) in der Tür stand.

Nach dieser Aufregung und nach der Abendtoilette lasen Mireille und Günther Kepplinger noch aus dem Buch vor und jedes Kind schlüpfte in sein Bett. Am nächsten Morgen wurde die Tiger&Bärenklasse von den Eltern mit einem köstlichen Frühstück verwöhnt. Gegen 9:00 Uhr startete die wohl noch müde Truppe auf in ihren Wandertag. Dieser führte vom Linzer Hauptbahnhof über die Gugl (Bergschlößlpark) auf den Freinberg (Besuch im Aloisianium) und auf die Franz-Josef-Warte. Der Abstieg erfolgte über den Schlossberg zum Hauptplatz. Erschöpft aber zufrieden erreichten alle das Ziel und genossen die wunderbare Aussicht.

 

3. Klasse:

2020/21

Gruppenarbeit: Collage "Mein Körperhaus"

Unter dem Motto "Mein Körperhaus bleibt gesund" wurde mit den Kindern - die ja schon Körperprofis sind - ein brainstorming gemacht. Der psychomotorische Begriff Körperhaus wurde gewählt, da der gesamte Leib, also Körper, Geist und Seele im Begriff Körperhaus vereint werden.
Der Auftrag an die Kinder war: "Erschafft eine eine Collage als Gruppe und achtet darauf, dass alle wichtige Bereiche darauf zu finden sind!"
Es durfte geschnitten, geklebt, gezeichnet, gemalt, geschrieben, gestempelt werden.
Selbstverständlich wurden auch diese fertigen Kunstwerke als Gruppe vor der Klasse präsentiert und das gemeinsame Arbeiten refklektiert.

 

Projekt: Lapbook zum Thema "Mein Körper"

Nach den Weihnachtsferien starteten wir mit dem Projekt "Mein Körper" und die Kinder bekamen wöchentlich (bis zu den Semesterferien) etwa zwei Stunden Zeit, um individuell zu arbeiten. Es wurden mit den Kindern Forscherfragen zu verschiedenen Themenbereichen gesammelt. Ebenso bekamen die Kinder Falt- und Kopiervorlagen für die Gestaltung ihres persönlichen Lapbooks. Zur Verfügung standen viele Sachbücher und -texte, fächerübergreifende Unterrichtsmaterialien und Filme. Wir bekamen sogar Expertinnenbesuch von einer Ärztin (Mutter eines Schülers) und das Reflektieren der Projektarbeit fand nach jeder Lernphase statt. Am letzten Schultag des 1. Semesters stellte jedes Kind sein Lapbook vor den Kindern und Lehrerinnen der Tiger- und Bärenklasse vor.

Bewegtes Lernen im Turnsaal

Immer wieder werden parallel zum körperaktiven Sport- und Bewegungsunterricht auch Sequenzen mit Bewegtem Lernen durchgeführt. So wurden beispielsweise:
Fühlbuchstaben zu den dazugehörigen Buchstabenteppichen transporteriert,
Körpererfahrungen im Erlebnistuch gemacht, 
die unsortierten Ziffern-, Mengen- und Wortkärtchen in eine passende Ordnung gebracht,
die "blinden" Partner mit einem Monatskärtchen durch den Turnsaal zur richtigen Stelle gelotst, 
der Zahlenstrahl gemeinsam aufgelegt und 
Gemüse- sowie Obstkärtchen alphabetisch sortiert.