Kindersachenbasar - 17. 3. 2018

gleich vormerken!

Verkehrsschlangenspiel: Umweltfreundlich, gesund und sicher zur Schule!

 

Liebe Eltern,

unsere Schule beteiligt sich zum 5. Mal mit allen Klassen am Verkehrsschlangenspiel – einer attraktiven Schulaktion zum Mobilitäts- und Gesundheitsverhalten der Kinder.

Dieses Spiel zielt darauf ab, Ihren Kindern die Möglichkeit zu bieten, mehr Bewegung in ihren Alltag zu bringen. Ihre Kinder sollen mit diesem Spiel dazu angeregt werden, vermehrt zu Fuß zur Schule zu kommen. Im Vordergrund stehen die Freude und der Spaß am Mitmachen und nicht der Wettbewerb.

Wenn mehr Kinder zu Fuß zur Schule kommen, wird nicht nur das Schulumfeld verkehrsberuhigter, sondern vor allem wird der Schulweg Ihres Kindes sicherer. Abgesehen davon, dass diese Alltagsbewegung einen wichtigen Beitrag zur Fitness der Kinder leistet, gewinnen Kinder dadurch die nötige Erfahrung im Straßenverkehr. Eigenständige Erfahrungen als Fußgänger/innen sind ganz wesentlich, um Kinder zu kompetenten und sicheren Verkehrsteilnehmer/innen zu machen. Kinder lernen schnell, auf sich selbst aufzupassen. Basierend auf den eigenen Erfahrungen können Kinder auch besser neue Risikosituationen beurteilen, reagieren schneller und geschickter und sind somit weniger gefährdet als Kinder, denen diese Bewegungsroutine fehlt.

Wir möchten Sie recht herzlich um Ihre Mithilfe ersuchen! Unterstützen Sie diese Aktion, indem Sie Ihr Kind allein oder in Gemeinschaft mit anderen Kindern zu Fuß zur Schule gehen lassen. Möchten Sie dennoch Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, dann benutzen Sie bitte die markierte Eltern-Haltestelle (Hort Spaunstraße/Haydnstraße) damit Ihr Kind zumindest ein Stück seines Schulwegs zu Fuß gehen kann und so am Verkehrsschlangen-spiel teilnehmen kann. Einen genauen Plan über die Elternhaltestelle hängt im Eingangsbereich unserer Schule.

Diese Aktion wird in der Woche vom 25.9. bis 29.9.2017 zum 5. Mal an unserer Schule durchgeführt. Unter folgendem Link gibt es mehr Informationen: http://www.trafficsnakegame.eu/austria/

Gemeinsam vereinbaren die Kinder mit der Klassenlehrerin erreichbare Ziele. Täglich dürfen die Kinder rückmelden, wie sie in die Schule gekommen sind. Dies wird durch Pickerl auf einer Scheibe festgehalten. Erreichte Klassenziele werden belohnt!

Mit bestem Dank im Voraus!                            VD Karin Auzinger MA

Sitzbänke für die Vorschule

Ein großes Dankeschön der Vorschulklasse an den Elternverein der VS 45 für die Finanzierung der gebauten Sitzbänke, dies entlastet unsere Klassenkassa sehr!
Die Holzbänke wurden gemeinsam mit den Kindern und einigen Vätern in der Schule gebaut und werden voll eingesetzt.

Workshopreihe "Verstehen und Verstanden werden"

für Eltern an der VS 45


10 Gründe daran teilzunehmen:
1. Die Workshops sind wissenschaftlich fundiert und basieren auf Methoden des
Psychologen Dr. Thomas Gordon
2. An 10 Abenden zu je 3 Stunden erfahren Sie wie Sie diese Methoden zu Hause
umsetzen und können dies im Workshop auch gleich üben und eintrainieren.
3. Ich zeige Ihnen, wie Sie sich selbst verständlicher machen können.
4. Sie lernen auch Ihre Kinder besser zu verstehen.
5. Ein entspannteres Familienklima entsteht.
6. Zwischen Eltern und Kind/ern entwickelt sich mehr Vertrauen und Offenheit.
7. Jedes Familienmitglied fühlt sich gleichermaßen respektiert.
8. Als Eltern erlernen Sie im Workshop, wie Sie Ihr Kind bei Sorgen oder Streit
unterstützen können, sodass es seine eigenen Lösungen findet.
9. Dank der Förderung des Vereins ScheZ kostet das gesamte Training nur 40,- Euro
anstatt 240,- Euro – zuzügl. 25,- Euro TeilnehmerInnenmaterial – insgesamt also
65,- Euro
10.Sie müssen nicht weit fahren, denn die Workshops finden an unserer Schule statt.
Die nächste Workshopreihe startet schon am 31.1.2017, 18.30 – 21.30. Es sind dafür nur
noch wenige Restplätze frei.
Alle Termine sowie Infos und Anmeldung finden Sie auf www.familienkonferenz.com
Ich würde mich freuen, auch Sie dabei zu haben.


Birgit Katstaller

Gordon Familientraining der VS 45

Von März bis Anfang Juni 2016 durfte ich erstmals ein Gordon Familientraining in der VS 45 abhalten. An zehn Abenden, die jeweils drei Stunden umfassten, zeigte ich den TeilnehmerInnen, wie diese in ihrer Familie die Kommunikation und die Lösung von Konflikten verbessern können. Auch das Beachten eigener Bedürfnisse und wie man diese den anderen Familienmitgliedern mitteilt, sind Teil jedes Trainings. Dabei wechseln Phasen der Inhaltsvermittlung durch mich und Phasen des Erzählens und der Selbstreflexion durch die TeilnehmerInnen ab. Weiters können in Kleingruppen mittels verschiedener Aufgabenstellungen die vermittelten Inhalte auch gleich miteinander getestet werden.
An den Tagen zwischen den wöchentlichen Abendterminen, erproben die TeilnehmerInnen die Methoden zu Hause und haben zu Beginn des darauffolgenden Abends die Gelegenheit, im Kurs über ihre Erfahrungen dabei zu sprechen.

Dank der Förderung durch den Verein ScheZ kosten diese 10 Abende – also 30 Stunden Training – statt 240,- Euro nur 40,- Euro. Das Arbeitsbuch kostet 25,- Euro – Gesamtkosten mit Förderung also 65,- Euro.
Informationen zum nächsten Training folgen zu Beginn des Schuljahres:

• in den Klassenforen
• auf der Schulhomepage
• per e-mail: birgit.katstaller@webfly.at und
• auf meiner Website: www.familienkonferenz.com

Ich würde mich freuen, auch Sie/Dich in meinem nächsten Training in der VS45 begrüßen zu dürfen.
Mag.a phil. Birgit Katstaller

Verkehrsschlangenspiel: Umweltfreundlich, gesund und sicher zur Schule!

Diese Aktion wurde in der Woche vom 26.9. bis 30.9.2016 zum 3. Mal an unserer Schule durchgeführt. Unter folgendem Link gibt es mehr Informationen: http://www.trafficsnakegame.eu/austria/

Kindersachenbasar am 5.3.2016

Mit sehr großem Engagement organisierte unser Elternverein den 2. Kindersachenbasar an unserer Schule. Ein Team von 70 Personen ist hier im Einsatz (ein eingespieltes Team)! Vieles wechselte den Besitzer. Ein Teil des Erlöses kommt den Kindern unserer Schule zugute, ein Teil wurde gespendet.

Vielen Dank für diesen Einsatz!

Schikurs mit Ralf und Walter im Februar 2016